Text

Nordtrak Oldtimer Traktoren kaufen

Die Firma Georg R. Wille OHG wurde 1946 in Hamburg-Bergedorf gegründet und baute ab 1947 Traktoren mit Allradantrieb und vier gleich großen Rädern. Der erste Traktor mit der Bezeichnung Stier bestand noch aus vielen Bauteilen von amerikanischen Jeeps. 1950 wurde die Firma von Franz Westermann übernommen und es wurde ein Konstrukteur von Deuliewag abgeworben. Die Schlepper wurden jetzt unter dem Namen Nordtrak (Norddeutsche Traktorenfabrik) vermarktet. Durch das neue Know-how und eine bessere Vermarktung sollte der Durchbruch am Traktorenmarkt geschafft werden. So entstand der Stier 30 mit einer Leistung von 28 PS, welcher von dem wassergekühlten MWM KDW 415 Z Motor angetrieben wurde. Flagschiff war der Stier 480 mit einer Leistung von 48 PS, wovon nur 6 Exemplare gebaut wurden. Die sehr geländegängigen Traktoren waren gefragt aber der relativ hohe Kaufpreis verhinderte große Stückzahlen. Die meisten Stier wurden nicht in der Landwirtschaft sondern vor allem in der Forstwirtschaft eingesetzt, da hier das Gelände schwieriger war und die Traktoren auch sehr gut am Hang eingesetzt werden konnten. 1956 musste Nordtrak leider Konkurs anmelden und ein Jahr später wurde die gesamte Produktion eingestellt. Insgesamt wurden rund 1300 Traktoren von Nordtrak gebaut, welche teilweise heute noch existieren, aber natürlich sehr selten sind. Viele Exemplare sind bereits fest in der Hand von Sammler und werden nicht mehr zum Kauf angeboten. Rückblickend muss man sagen, dass Nordtrak seiner Zeit gut 10 Jahre voraus war, denn in den 60er Jahren stieg die Nachfrage nach Traktoren mit Allradantrieb sehr stark an. Auf OldtimerPlus werden heute ab und zu Nordtrak Traktoren zum Kauf angeboten.

 

alle Nordtrak Traktoren ansehen